Gongkwon Yusul

Gongkwon Yusul in Bad Kreuznachbeim Kampfkunstverein Cheong Do

 

Gongkwon Yusul – Koreanische, dynamische Kampfkunst

"Gongkwon Yusul ist keine Kampfkunst, der man nur zuschaut, sondern eine humanistische Kampfkunst, an der jeder, egal wie Jung und Alt, egal ob Mann oder Frau, teilhaben kann. Wenn die Kinder Gongkwon Yusul trainieren, werden sie lieb und brav. Wenn junge Leute Gongkwon Yusul trainieren, werden sie höflich und rücksichtsvoll. Wenn ältere Leute Gongkwon Yusul trainieren, werden sie geachtet. Wenn man in Zukunft nicht solche Kampfkunst trainieren würde, was würde man dann eigentlich trainieren wollen?"(Interview mit Großmeister Jun Kang)

Was ist Gongkwon Yusul?

Koreanische, dynamische Kampfkunst

 

"Gongkwon Yusul" ist eine moderne Kampfkunst aus Südkorea, entstanden im Jahre 1996. Großmeister Jun Kang entwickelte dieses System aus seinen langen Kampfkunsterfahrungen und Untersuchungen.
 
"Gongkwon" bedeutet "leere (unbewaffnete) Faust",
"Yusul" bezeichnet "sanfte Kunst".
 
Die "leere Faust" symbolisiert die harten Methoden wie Stöße, Schläge und Tritte etc., die "sanfte Kunst" hingegen die nachgiebigen Methoden wie Würfe, Gelenkhebel und Festlegen etc., die die Kraft des Gegners umlenken.
 
Gongkwon Yusul umfasst deshalb alle Perspektiven eines waffenlosen Kampfsystems: Distanz-, Kontakt- und Bodenkampf. Diese als ganzheitliches System zu bezeichnende Kampfkunst zeichnet sich insbesondere durch ihre organisch-dynamischen Kombinationen von Einzeltechniken aus.
 
Ziele des Trainings sind:
  • Erwerb von Selbstverteidigungsmethoden,
  • Zuwachs an Selbstbewusstsein,
  • Kontrolle des eigenen Körpers und Geistes sowie
  • Erlernen eines höflichen Umgangs mit anderen Menschen.

 

Während des abwechslungsreichen Trainingsprogramms werden
  • Ausdauer,
  • Geduld,
  • Kraft,
  • Schnelligkeit,
  • Konzentration und
  • Beweglichkeit
trainiert.

Außerdem ist die stille Meditation ein wichtiger Bestandteil des Trainings.
 
Gongkwon Yusul erlaubt die Techniken möglichst ohne Einschränkung zu trainieren. Das Ziel der Gongkwon Yusul-Techniken ist daher, in der realen Situation den Gegner so schnell wie möglich außer Gefecht zu setzen.
Um die scheinbar dilemmatischen Perspektiven – gesundheitliche Sicherheit beim Training und Schulung der wirkungsvollen Techniken im realen, gefährlichen Kampf – miteinander zu verbinden und zu harmonisieren, wurde das System durch lange Jahre hindurch erprobt und entwickelt.
 
Unsere höchste Maxime lautet: den Partner wie den eigenen Körper behandeln, respektieren und sich bei allen Mitschülern stets bedanken.
 
Der Kernpunkt von Gongkwon Yusul liegt darin, dass man den Weg der Kampfkunst geht, indem man sich von jeglichem Vorurteil und von den Formen der Vergangenheit befreit.
Nur durch die rationalen, harmonischen Kombinationen aller möglichen Kampftechniken wird versucht, den Gegner – letztendlich sich selbst – sowohl körperlich als auch mental zu kontrollieren.
 
Daher entwickelt sich Gongkwon Yusul ständig. Die Hilfsbereitschaft der einzelnen Personen und das Respekt voreinander sind unabdingbar. Die Trainierenden entwickeln ihren Charakter von selbst durch das Lernprogramm von Gongkwon Yusul. Das ist der Weg der Harmonie und des Friedens, den unsere Kampfkunst Gongkwon Yusul erzielt und den wir gehen.

 

Gongkwon Yusul bietet eine neue Philosophie der Kampfkunst im Vergleich zu anderen modernen gemischten Kampfsportarten. Gongkwon Yusul erinnert, auf den ersten Blick, durch sein ganzheitliches System an moderne Vollkontakt Sportarten wie MMA (Mixed Martial Arts) beruht aber auf einer traditionellen Philosophie mit ethischen Grundsätzen und einer Rangstruktur.
Koreaner pflegen traditionell tugendhaft zu eigenen Eltern aufzuschauen, den Freunden volles Vertrauen zu schenken und die Lehrer zu verehren. Diese Tradition ist selbstverständlich in die Philosophie von Gongkwon Yusul mit eingeflossen, dadurch bilden nicht nur Selbstverteidigung sondern auch Charakterbildung sowie Respekt gegenüber anderen Mitmenschen die Grundlage dieser Kampfkunst und werden durch das Training gefördert.
Unsere Kampfkunst Gongkwon Yusul, die diese wertvolle koreanische Kultur pflegt, findet auf der internationalen Ebene immer mehr Anerkennung und breitet sich weltweit aus.
Gongkwon Yusul kann verstanden werden als ein koreanisches Jiu-Jitsu.
Die Kampfkünstler aus Judo, Hapkido, Taekwondo, Ju-Jutsu und Jiu-Jitsu werden ähnliche Elemente im Gongkwon Yusul wiederfinden.
Somit können viele Kampfkünstler bei uns sich selbst wiederfinden, aber auch den Unterschied feststellen. Jede Geschichte beginnt so vom ersten Jahr an. Diese neue Geschichte schreiben wir jetzt gerade.
Alle Programme von Gongkwon Yusul sind für die Menschen konzipiert, die zum ersten Mal mit einer Kampfkunst in Berührung kommen. Gongkwon Yusul hat den Charakter einer gemischten Kampfkunst, ist aber ein System, das auf einer neuen Theorie von Kampfkunst basiert. Gongkwon Yusul trägt als Breitensport zur Gesellschaft bei, verliert aber nicht den Sinn des Ursprungs der Kampfkunst als Taktik für einen realen Kampf. Dies ist der Grund, warum so viele Menschen beim Gongkwon Yusul-Training Interesse und Spaß haben und von dieser Kampfkunst begeistert sind.

Statistiken

Anzahl Beitragshäufigkeit
796751

Wer ist online

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online